Mini Baiser mit salzigem Karamell - warum diese Kombination so grandios ist und wie die kleinen Teilchen verzücken


Mini Baiser mit salzigem Karamell
Mini Baiser mit salzigem Karamell

Ohhh ... sehen sie nicht grandios aus, diese kleinen Tuffs? Ich bin noch ganz erstaunt, dass sie mir so hübsch gelungen sind, denn wisst ihr diese süßen Teilchen waren für mich eine Premiere *grins 

Aber erst einmal eines nach dem anderen! Dafür muss ich kurz auf das letzte Weihnachtsfest zurück blicken: Ich habe mich für Familie und Freunde zum ersten Mal an einem Likör auf Eibasis versucht. Da jedoch nur das Eigelb benötigt wurde hatte ich danach eine ganze Menge Eiweiß übrig. Natürlich viel zu schade um es weg zu schmeißen, also habe ich mich hingesetzt und bei Pinterest ein wenig gestöbert (dort findet man ja wirklich alles was man sucht ♡ Freude² übrigens auch *zwinker). Hier habe ich die "Caramel Swirl Meringue" von der Lieben Küchenchaotin gefunden und damit war es beschlossen: ich versuche mich an meinen allerersten Baisers, denn Na Hallo salziges Karamell? - da bin ich sofort dabei!

Mini Baiser mit salzigem Karamell
Mini Baiser mit salzigem Karamell

Obwohl ich normalerweise einen großen Bogen um so etwas mache, denn im Grunde gibt es nichts süßer als diese Gebäckstücke. Ich gehöre zu denen die schon aus Prinzip deutlich weniger Zucker nehmen, als es ihm Rezept steht und dennoch werden es süße Leckereien. Dieser Schritt könnte ich bei Baiser nicht machen ... aber ach - salziges Karamell und damit war es beschlossen und ich habe es nicht bereut. Ganz im Gegenteil, warum bin ich darauf denn nicht eher gekommen. 

Ich muss euch sagen, dass Rezept ist nicht nur geschmacklich großartig, sondern war auch so gut erklärt, dass die Masse richtig schön stabil ist. Aus diesem Grund habe ich es gewagt kleine Baiser Tuffs zu machen, anstatt die Masse mit einem Löffel aufs Blech zu setzen. Ich habe mich so gefreut, dass das so schön geklappt hat *grins eine weitere kleine Veränderung liegt in der Verwendung des Essig - Moment mal Essig? Werdet ihr euch vielleicht fragen! - ja genau, dieser dient der ... doch anstatt des Weißwein Essigs habe ich Balsamico Essig verwendet und dieser gibt eine großartige feine, ganz leichte Note ♡ zum Schluss habe ich sie noch mit groben Salz bestreut, dann ab in den Ofen und fertig! 

Nun möchte ich euch auch nicht länger auf die Folter spannen, ich habe sie bereits zum zweiten Mal gemacht ... also ran an die Zutaten, hier kommt mein variiertes Rezept, viel Spaß damit und lasst es euch schmecken!

 

Voller Freude,

 

Eure Lisa ♡ 

Mini Baiser mit salzigem Karamell
Mini Baiser mit salzigem Karamell

 

 

 

 

Mini Baiser mit salzigem Karamell

 

Für ca. 125 g Baiser:

2 Eiweiß

100 g Zucker

½ TL Balsamico Essig 

50 g Karamellsauce

½ TL grobes Salz 

 

Zubereitung: 

1]  Eiweiß steif aufschlagen. Den Zucker nun langsam, löffelweise unterheben, dabei alle 30 Sekunden einen Esslöffel unterrühren, bis alles von der Masse aufgenommen wurde. Danach wird die Masse weitere 5 Minuten lang weiter geschlagen, bis sie glänzt. Nun den Essig dazugeben und weitere 2 Minuten schlagen. 

 

2] Den Ofen auf 150°C vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Die Masse wird nun grob mit der Karamelsauce in einem Spritzbeutel vermengt und nun werden keine Tuffs auf die Bleche gesetzt. 


3] Die Baisers in den Ofen geben und sofort die Temperatur auf 120°C herunterregeln. Das dauert ca. 30-45 Minuten, sie sind fertig, wenn sie hohl klingen, wenn man auf die Oberfläche klopft. Den Ofen ausschalten und die Baiser im geschlossenen Ofen auskühlen lassen. Anschließend die Baisers in einem luftdichten Behälter aufbewahren. 

 


Mini Baiser mit salzigem Karamell
Mini Baiser mit salzigem Karamell
Mini Baiser mit salzigem Karamell
Mini Baiser mit salzigem Karamell

Kommentar schreiben

Kommentare: 0